Weihnachtsfest Kreisverband Rastatt 2019

Die Weihnachtsfeier des Kreisverbandes Rastatt ist nun bereits eine etablierte Veranstaltung im Raum Rastatt, Gäste aus dem näheren und weiteren Umland sind seit mehreren Jahren mit dabei. Diese Entwicklung hat sich kontinuierlich, über mehrere Jahre hinweg, vollzogen und hatte als Grundlage hauptsächlich die immer breitere Beteiligung der Kinder aus Rastatt und der nahen Umgebung – unabhängig von ihrer Herkunft. Und somit fand auch in diesem Jahr, an dem zweiten Adventsonntag, diese Feier statt.

Die Tanzgruppenleiterin der „Banater Schwabenkinder“, Dagmar Österreicher, hatte bereits Mitte des Jahres Eltern mit Kinder in dem passenden Alter im Raum Rastatt dazu angesprochen und zur Mitwirkung motiviert. So konnte sie dann über 25 Kinder – und natürlich deren Eltern – zum Mitmachen bewegen. Es wurden organisatorische Dinge geklärt, die Treffen und Proben terminiert und Räume dafür organisiert.

Nur durch die unermüdlichen Bemühungen von Frau Österreicher – der „Seele“ dieser Veranstaltungen – und durch die Mithilfe der „Banater Schwabenkinder“, sind diese Feiern möglich. Sie überzeugt die Eltern, dass diese Veranstaltungen, mit den Treffen zu den Proben, mit dem Spaß, den die Kinder dabei haben und natürlich dann mit der Möglichkeit, ihr Können vor einem größeren Publikum zu präsentieren, auf jeden Fall ein Gewinn für die Kinder ist. Sie bereitet das aufzuführende Weihnachtsmärchen vor, bearbeitet dieses kindgerecht, bringt die Kinder zusammen, führt die entsprechenden Proben durch und lässt dennoch den Kindern den nötigen Freiraum, viel Spaß dabei zu haben.

Wir, der Kreisverband Rastatt, können uns gar nicht genug bei Frau Österreicher für all ihre eingesetzt Zeit und Mühe bedanken. Aber natürlich genau so bedanken wir uns bei den Eltern für die Unterstützung und bei den Kindern für die Teilnahme.

Ohne die Erziehung im Sinne der Leistung eines Beitrages für unsere Gemeinschaft wären solche Veranstaltungen nicht möglich. Hier zeigen diese Eltern, dass sie etwas ehrenamtlich für die Gemeinschaft tun – und dies ist dann das Beispiel für die Kinder.

Nach all diesen Vorarbeiten konnte dann die Weihnachtsfeier am Sonntag, den 08.12.2019, im Gemeindesaal der „Heilig Kreuz“ Kirche stattfinden. Hier nochmals unseren Dank an die Kirchenverwaltung, Pfarrer Ralf Dickerhof und Pfarrsekretärin Monika Wiener, für die Unterstützung bei der Bereitstellung des Gemeindesaales.

Das Programm wurde vom Chor der Banater Schwaben aus Karlsruhe unter der Leitung von Frau Sonja Salman eröffnet. Wir durften den Chor nun schon zum dritten Mal bei unserer Weihnachtsfeier begrüßen und ich hoffe auf eine weitere gute Zusammenarbeit.

Bekannt durch seine Qualität, durch sein Repertoire wie auch durch seine seit Jahren erfolgreichen Auftritte bei vielen Wettbewerben und landsmannschaftlichen Veranstaltungen im Raum Rastatt, hat der Chor viele Besucher angezogen.

Neben dem Chor konnten wir bereits bei diesem ersten Programmpunkt die Solistinnen Melitta Giel und Irmgard Holzinger-Fröhr, mit ihren geschulten Stimmen und musikalischem Können erneut bewundern. Erneut, da sie die Weihnachtsfeier des Kreisverbandes Rastatt seit Jahren unterstützen. Der herzliche Applaus des anwesenden Publikums war der verdiente Lohn für den Chor und die Solistinnen.

Nochmals einen herzlichen Dank an die Mitglieder des Chors, an die Chorleiterin und an Dietmar Giel, der als Vorstand des Chores, die Teilnahme organisiert hatte.

Der zweite Teil des Programmes wurde von den Sängern und Sängerinnen des Kleinen Chores, von den Solistinnen Irmgard Holzinger-Fröhr und Melitta Giel eröffnet und bestand aus den Auftritten der Kinder aus dem Raum Rastatt, unterstützt durch die „Banater Schwabenkinder“. Frau Österreicher hatte dieses abwechslungsreiche Programm, bestehend aus Gedichten und musikalischen Darbietungen, ausgearbeitet und mit den Kindern und Jugendlichen vorbereitet. Die Jugendlichen der „Banater Schwabenkinder“ – sie unterstützen den Kreisverband Rastatt schon seit Jahren bei allen unseren Veranstaltungen – haben, wie schon im letzten Jahr, die Kinder hinter der Bühne betreut und eingewiesen. Deshalb nochmals ein extra Dankeschön an Miriam, Sarah, Holger und Thomas.

Die Kinder hatten nun die Möglichkeit, ihr Können bei der Rezitation von Gedichten und musikalischen Darbietungen zu zeigen, waren sehr engagiert dabei und haben mit großem Eifer ihren Auftritt sehr gut gemeistert. Dafür gab es dann natürlich stolze Eltern, Großeltern und Verwandte und den gebührenden Applaus, nach jeder einzelnen Darbietung.

Nach einer kurzen Pause wurde dann das Stück „Aschenbrödel“, (nach „Aschenputtel“ von den Brüder Grimm und dem Film „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, bearbeitet von Dagmar Österreicher), aufgeführt, wobei fast alle Kinder mit eingebunden waren. Sie waren alle sehr motiviert und stolz, dabei sein zu dürfen. Dieser Stolz war natürlich nicht nur bei den Darstellern sondern bei allen Anwesenden im Saal sichtbar.

Als Abschluss durften wir uns dann über den Auftritt von Siegfried Potche (von den „Palomas“) freuen, der uns kurzfristig seine Unterstützung mit einer sehr gelungenen Interpretation von „Stille Nacht, heilige Nacht“ angeboten hatte, Angebot welches die Organisatoren natürlich gerne angenommen hat.

Danach kam– traditionsgemäß – der Weihnachtsmann mit seinem Sack voller Geschenke für die Teilnehmer aber auch für alle Kinder im Saal und er war – wie in jedem Jahr – ein gern gesehener Gast.

Die Bewirtung wurde, wie bereits in den vergangenen Jahren, durch das Team des Restaurants „La Vio“ aus Rastatt-Rauental, mit aus dem Banat bekannten Kuchen, dazu Kaffee und Getränken, bereitgestellt.

Auf der Homepage des Kreisverbandes Rastatt www.pipatsch.info finden Sie eine große Anzahl von Fotos zu unserer Weihnachtsfeier.

Der Kreisverband bedankt sich bei allen Mitwirkenden, bei allen Helfern und natürlich bei allen Gästen für ihre Unterstützung und Teilnahme.

Norbert Neidenbach

Mit freundlichen Grüßen
Der Kreisverband Rastatt der Banater Schwaben e. V.